Unkategorisiert

Behandlungen dürfen nur von Personen, die eine Kantonale Bewilligung haben durchgeführt werden und/oder von Naturheilpraktiker mit eidg. Diplom. Um unnötige Kontakte zu vermeiden, dürfen in diesen Gesundheitseinrichtungen nur Behandlungen und Therapien durchgeführt werden, die ärztlich verordnet sind. Wer gegen diesen BAG-Entscheid handelt, kann mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft werden. (Stand 19. März…

Weiter lesen

Liebe Mitglieder des AMVS-ASMA Der TCM-Verband hat bei Ihren Anwälten folgende Abklärung gemacht. Ob Sie die Praxis weiterführen dürfen, hängt vom Diplom und einer allfälligen kantonalen Berufsausübungsbewilligung ab: Sie dürfen die Praxis offen halten, wenn mindestens eine der folgenden Aussagen auf Sie zutrifft: Sie sind NaturheilpraktikerIn mit eidg. Diplom und/oder Sie haben eine kantonale Berufsausübungsbewilligung…

Weiter lesen

Liebe AMVS-ASMA Mitglieder Im Anhang senden wir euch ein Info-Blatt zum Coronavirus, das Ihr in eurer Praxis auflegen könnt. Coronavirus Info für Praxis Die vom Gesundheitsamt erlassenen Massnahmen bedeuten im Moment noch kein Arbeitsverbot für Naturheilpraktikerinnen und Naturheilpraktiker in Ayurveda-Medizin. Beachten Sie die genauen Weisungen und Verfügungen der Gesundheitsbehörde Ihres Kantons. Arbeiten Sie in einem…

Weiter lesen

Unser AMVS-Vorstandsmitglied Franz Rutz ist von der WHO zum Ayurveda Berater-Meeting in Jamnagar, Indien eingeladen worden. Den interessanten und informativen Bericht können Sie dem Anhang entnehmen. WHO Bericht AMVS

Weiter lesen

Ab 1. Januar 2020 tritt die neue Verjährungsfrist für die zivilrechtliche Haftung in Kraft, das hat auch für uns Naturheilpraktikerinnen und Naturheilpraktiker in Ayurveda Medizin Folgen: Art. 128a46 «Forderungen auf Schadenersatz oder Genugtuung aus vertragswidriger Körperverletzung oder Tötung eines Menschen verjähren mit Ablauf von drei Jahren vom Tage an gerechnet, an welchem der Geschädigte Kenntnis…

Weiter lesen