Unerlaubtes Praktizieren führt zu hohen Strafen!

Behandlungen dürfen nur von Personen, die eine Kantonale Bewilligung haben durchgeführt werden und/oder von Naturheilpraktiker mit eidg. Diplom. Um unnötige Kontakte zu vermeiden, dürfen in diesen Gesundheitseinrichtungen nur Behandlungen und Therapien durchgeführt werden, die ärztlich verordnet sind. Wer gegen diesen BAG-Entscheid handelt, kann mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft werden. (Stand 19. März 2020, 8:00 Uhr)

Wir empfehlen dringendst, informiert euch regelmässig bei eurem kantonalen Gesundheitsamt.

Teilen

Link kopieren

Kopieren